Oliver Drechsel konzertiert in Haus Eller

Hammerflügel

Tafelklaviere

Kielinstrumente

Pianos

Sammlung Dohr
Pianomuseum Haus Eller
Historische Tasteninstrumente

Fortepianos

Square Pianos

Harpsichords

Pianos

© 1998-2021 by
Christoph Dohr

aktualisiert
Montag, 04.10.2021 8:48

Die Mechanikmodelle der Sammlung Dohr

Die Sammlung Dohr beherbergt inzwischen 20 Modelle von historischen und modernen Mechaniken. Fünf "historische" Mechanik-Modelle wurden 2008 bei J. C. Neupert als Einzelanfertigungen in Auftrag gegeben. Fünf industriell gefertigte Mechanikmodelle zeigten interessierten Kunden die Bauweise des 20. Jahrhunderts. Jan Großbach übereignete 2021 neun von ihm selbst aus "untergehenden Flügeln" gefertigte Mechanik-Modelle: Er schnitt von der Mechanik-Schublade die tiefsten drei bis fünf Tastenhebel ab und fixierte diese als Modell. Höhepunkt in der Sammlung Dohr ist ein Stutzflügel-Schnittmodell, dass die Pianofortefabrik Wilhelm Schimmel, Braunschweig, 1966 anfertigte. Es war bei wichtigsten Händlern in Deutschland auf Tournee und demonstrierte die Baukunst des Kassenschlagers "Modell 150". (Zu fast allen Modellen fehlt noch die Einzelbeschreibung - die Links sind noch "tot".)

 

Stutzflügel-Schnittmodell

  • I086 Lehr-, Demonstrations- bzw. Schnittmodell #77780 des "Modells 150" Wilhelm Schimmel (Braunschweig 1966)
    zur Beschreibung

 

frühes 20. Jahrhundert (ca.): neun unikatäre Mechanik-Modelle, gefertigt von Jan Großbach aus den Basstasten kompletter Klaviaturen "untergehender" Flügel

  • I168 Flügelmechanik Flemming #110166 aus Flügel Zimmermann. Modell gefertigt von Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I169 Flügelmechanik Ad. Lexow Berlin M 13 #377468. Modell gefertigt von Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I170 Flügelmechanik [Ad.] Lexow Berlin #346898 aus Flügel Neumeyer Berlin. Modell gefertigt von Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I171 Flügelmechanik Schwander. Modell gefertigt von Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I172 Flügelmechanik unbek. Hersteller. Modell gefertigt von Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I173 Flügelmechanik "Keller". Modell gefertigt von Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I174 Klaviermechanik mit schwarzer Obertaste. Ex Slg. Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I175 Klaviermechanik mit weißer Untertaste "Langer 80 - Herrburger Brooks Made in England". Ex Slg. Jan Großbach
    zur Beschreibung
  • I176 Klaviermechanik mit weißer Untertaste "Renner - Made in West-Germany". Ex Slg. Jan Großbach
    zur Beschreibung

 

20. Jahrhundert: fünf Modelle moderner Mechaniken
industrielle Kleinserienanfertigungen für den Fachhandel

  • I161 Klavier-Mechanik-Modell von Herrburger Brooks Piano Actions Ltd., London ca. 1900 (1920?)
    zur Beschreibung
  • I128 Modell einer modernen Flügelmechanik "Young Chang" o. Nr. (ca. 1990)
    zur Beschreibung
  • I147 Modell einer modernen Klaviermechanik "Renner" o. Nr. (ca. 1990)
    zur Beschreibung
  • I148 Modell einer modernen Flügelmechanik "Young Chang" o. Nr. (ca. 1990)
    zur Beschreibung
  • I149 Modell einer modernen Klaviermechanik "Renner" o. Nr. (ca. 1990)
    zur Beschreibung

 

2008 fünf Modelle historischer Mechaniken
Einzelanfertigungen für das Pianomuseum durch J. C. Neupert, Bamberg

  • I049 Clavichord-Mechanik (18. Jahrhundert)
    zur Beschreibung
  • I050 Stoßzungenmechanik (nach Gottfried Silbermann 1747, dieser wiederum nach Bartolomeo Cristofori ca. 1700)
    zur Beschreibung
  • I051 Tangentenmechanik (nach Franz Jakob Späth & Christoph Friedrich Schmahl; Regensburg ca. 1780/1790)
    zur Beschreibung
  • I052 Prellzungenmechanik ("Wiener Mechanik") inkl. Moderator (nach Johann Jakob Könnicke, ca. 1790)
    zur Beschreibung
  • I053 Kielmechanik (18. Jahrhundert; Cembalo einmanualig, ein Register)
    zur Beschreibung

DohrCompactDiscs, eingespielt
auf Instrumenten des Pianomuseums